Von drauß vom Walde komm ich her, und Axel Dinger zeigt uns sein Revier. 

Im Rahmen unserer jdav Waldweihnacht zogen Klein und Groß mit Stadtförster und Umweltreferent Axel Dinger in Richtung Stadtforst hinter der Kletterhalle los, um einen Weihnachtsbaum für die Kletterhalle zu jagen. 

Auf halber Strecke las Dorothea eine Geschichte über den alten Brauch, einen Weihnachtsbaum zu stehlen, denn nur mit einem gestohlenen Baum "...wächsd des Driod negschds Jaur wieder guad ...".

Kurz danach hatte Axel eine eindrucksvolle Station vorbereitet, mit Geweih, Fellen und Schädeln, um die heimischen Waldbewohner den Kids näherzubringen - toll!

 

Und als wir dann den Weihnachtsbaum suchen wollten stand ein doppelter Regenbogen am Himmel ... und der Baum war gefunden - ein Fingerzeig des Himmels!

Vier Züge mit Axels Japansäge und die Kletterjugend konnte den Baum schultern. 

Zurück an der Halle gab es Punsch und Lebkuchen und ruckzuck stand der Baum. Kugel und Lichterkette dran und schon war's weihnachtlich ...

Vielen Dank an Axel für die schöne Aktion und den superschönen Baum!