Bei schönstem Bergwetter begannen wir den Aufstieg zu unserer Blumentour um kurz vor Acht.
Über blütenreiche Almwiesen und den besonders blühenden Gipfelgrat erreichten wir um halb elf unser erstes Gipfelziel, das Rindalphorn (1821 m).

Nach ausgiebiger Rast und Brotzeit machten wir uns dann auf den Weg zum Hochgrat, immer am Grat entlang und immer mit neuen Eindrücken und erreichten bald unseren zweiten Gipfel, den Hochgrat (1834 m), wo wir wieder eine Rast einlegten.

Leider waren die Fernblicke nicht gegeben, das Wetter hierfür zu diesig. Nach dem Abstieg zur Bergstation der Hachgratbahn teilte sich unsere 7-köpfige Gruppe auf, ein  3er-Team machte eine gemütliche Kaffeepause, der Rest ging noch hinüber zum Seelekopf (1663 m).

Gemeinsam ging es um  15.00 Uhr an den Abstieg zur Scheidwangalpe.

Der gelungene Tag wurde mit einem erfrischenden Bad im Öschlesee zu einem krönenden Abschluss gebracht.