Im letzten Jahr wurde die Mindelheimer Hütte 100 Jahre alt. Aufgrund Corona hat der Mindelheimer Alpenverein die Feier dazu auf heuer verschoben.

Einer der Zustiege dort hin führt über „unseren“ Krumbacher Höhenweg. Deshalb wurden wir eingeladen, zusammen mit den Mindelheimern nun am Wochenende vom 28./29.08.2021 im Rahmen einer Sternwanderung dieses Jubiläum nachzufeiern.

Eine kleine Gruppe um unseren Wegewart Hemme sowie dem neuen Vorstand Martin machte sich auf den Weg. Leider spielte das Wetter nicht mit und wir gingen von Anfang an im Regen. Die Sicht auf die umliegenden Gipfel zeigte sich leider nur sporadisch, doch wir waren froh um die kleinen Regenpausen, die es glücklicherweise auch gab. Die Brotzeit verspeisten wir nur im Stehen im Schutz der Kühgundalpe und nur solange, dass wir nicht auskühlten. Für die weniger trainierten war der Weg angesichts dieser Umstände dann doch ziemlich anstrengend. Um 15 Uhr kamen wir in der Mindelheimer Hütte an und waren dankbar für den tollen Trockenraum, der uns mit tropischen Verhältnissen begrüßte. Nach und nach kamen auch die Mindelheimer Gruppen aus allen Himmelsrichtungen an.

Abends begrüßte der Vorstand der Mindelheimer Sektion, Gerhard Groos, und gab einen kleinen Einblick in die Geschichte der Hütte. Das Abendessen war üppig und ausgesprochen lecker. Eine zünftige Musikgruppe aus Oberstdorf sorgte für die richtige Hüttenstimmung. An diesem Wochenende wurde die Hüttenruhe aufgehoben, was einige ausgiebig genossen.

Nach einem späteren Frühstück hieß es leider wieder alle Regenklamotten anziehen und über den Guggersee wählten wir einen etwas anderen Rückweg. Mit Blick auf die wolkenverhangenen und mit frischem Schnee überzuckerten Gipfel marschierten wir zügig zurück.