Drucken

Generell gilt:

Für eigenes Equipment ist jeder selbst verantwortlich und der Verein lehnt jegliche Haftung ab!

 

Ausrüstung W: für Wanderungen

- Passender Rucksack mit Beckengurt
- feste Bergschuhe mit Profilgummisohle

- Regenbekleidung/Kälteschutz

 
- Wanderstöcke

- Mütze und Handschuhe

 

 

- Sonnenschutz 

 

- Isotonisches Getränk und ggf. Brotzeit

 

 

 

Ausrüstung K: für Klettertouren

zusätzlich zu Ausrüstung W

- Hüftsitzgurt

- 1 Bandschlinge 120cm

 

- 1 Bandschlinge 60cm

 

- Reepschnur Durchmesser 5mm.
   1 x 4m,  1 x 2m, 1 x 1m zum Abseilen

- 2-3 HMS Schraubkarabiner

- 10 Expreßschlingen

 

 

- Tube oder vergleichbares Sicherungs– und Abseilgerät

 

 

- Steinschlaghelm

- Kletterschuhe

- Seil pro Seilschaft: 70m Einfachseil oder 2 x 60m Halbseil 

 

 

 

Ausrüstung H: für Hochtouren, kombinierte Touren Fels/Eis

zusätzlich zu Ausrüstung W und K

- steigeisenfeste Schuhe  
- Steigeisen (an die Schuhe angepasst)
- Eispickel 
- Gamaschen (möglichst eng)   
- 1 Eisschraube
- Biwaksack  

 

 

Ausrüstung KS: für Klettersteige

zusätzlich zu Ausrüstung W

- Anseilkombination (Hüft- und Brustgurt)

 
- Klettersteigset
- Steinschlaghelm   
- 1 Bandschlinge, 120cm lang   
- 1 HMS Schraubkarabiner  

 

Ausrüstung S: für Skitouren

- Rucksack
- Wetterschutz (Jacke, Überhose)
- Funktionswäsche
- Handschuhe und Mütze
- Sonnenschutz (Hut, Creme, Lippenstift)
- Unzerbrechliche Trink-/Thermosflasche (min. 1L)
- Stirnlampe/Taschenlampe
- Erste-Hilfe-Set inkl. Rettungsdecke
- Biwaksack
- Karte, Führer, Kompass u. Höhenmesser
- Personalausweis, DAV Ausweis
- Gletscherbrille
- Tourenski und -bindung (eingestellt)
- Steigfelle (Spann-Klebefelle, Harscheisen)
- LVS-Mehrantennen-Gerät (besser 3 Antennen) inkl. Batterien
- Lawinenschaufel aus Metall und Lawinensonde
- Skitourenschuhe
- Teleskop-Stöcke (Paar)
- Snowcard (für Kurse)

 

 

Ausrüstung M: für MTB-Touren

- Helm
- Handschuhe
- Bike-Brille
- passender Rucksack (Tagestour 10-15 Liter)
- Mini-Luftpumpe
- Multitool
- Ersatzschlauch mit Flickzeug
- Regenschutz
- Windjacke
- Helmmütze
- Trinkflasche / Energieriegel
 

 

 

 

Rucksack-Apotheke

Um eine schnelle Erstversorgung von Verletzten in Notfällen zu gewährleisten, gehört die Rucksack-Apotheke ebenfalls zur Mindestausrüstung. Der Inhalt der Rucksack-Apotheke ist auf die Bedürfnisse der ersten Hilfe bei Berg- und Skiunfällen abgestimmt. Sie ist geeignet, kleinere Verletzungen zu behandeln, wie sie z.B. im Rahmen einer Tourenwoche auftreten können.

Inhalt einer praxisgerechten Rucksack-Apotheke:

- Wundschnellverband (Heftpflaster), Leukoplast bzw. Tape (mind. 3cm breit)
- Dreiecktuch
- evtl. Spezialpflaster für Blasen an den Füßen
- 2 Mullbinden und 1-2 elastische Binden
- Rettungsdecke
- 2 Verbandspäckchen (je ein großes/kleines) mit steriler Wundauflage
- evtl. Mittel gegen Durchfall
- Schmerzmittel (z.B. Aspirin)
- Einmalhandschuhe, evtl. Schere
- Wunddesinfektionsmittel (z.B. Kodan Tinktur)

 

Kategorie: Uncategorised
Zugriffe: 4629