Alle Jahre wieder ... stellen uns Bergsport-Verlage Bücher und Führer zum Testen zur Verfügung. Dieses jahr dürfen wir uns über ein "Italienisches Paket" vom Michael Müller Verlag, einen humoristischen Beitrag aus dem Lappan Verlag, einen Krimi und einen Wanderführer aus dem Rother Bergverlag und einen Krimi aus dem Panico Alpinverlag freuen.

Vielen Dank an alle Verlage!!!

 ... und Euch viel Freude beim Testen! - Rückmeldungen bitte an Dorothea Leopold. Danke!

Darüberhinaus beherbergt die Bibliothek weitere Wanderführer, sowie Bergkrimis und Literatur rund ums Thema Berge, die allesamt von Mitgliedern der Sektion kostenlos ab sofort zu den Thekenöffnungszeiten (18:00 - 22:00 Uhr) in der Kletterhalle entliehen werden können.

Infos zum Ausleihen: 08282 / 82 87 32 oder dorothea.leopold@alpenverein-krumbach.de

Eure Dorothea Leopold

 

 

 
Verraten. Monika Trautners 2. Fall, Irmgard Braun, Bergverlag Rother 2017.
 
Wer es nicht zur Lesung im Oktober in die Kletterhalle geschafft hat, kann nun in der Bibliothek zumindest in Irmgard Brauns neuestem Krimi schmökern.
 
In gewohnt spannender Weise beschreibt die Autorin, wie die Rentnerin und passionierte Kletterin, Monika Trautner, wieder einmal in einen Kriminalfall stolpert und dabei dem Tod sehr nahe kommt!
     
 
Tod im Sommerloch, Andi Dick, Panico Verlag 2017.
 
Lesung verpasst? - Hier kommt das Buch:
Was ist das größere Verbrechen? Einen Skilift sprengen? Oder ihn bauen? Eine Serie von Sabotagen gegen Seilbahnanlagen versaut den vier Skigebieten am Alpenrand das Weihnachtsgeschäft. Übers Internet macht der „Naturator“ Propaganda gegen Erschließungspläne der Konzernchefs. Als es Tote gibt, versuchen die Polizei und ein Internetredakteur, dem Täter auf die Spur zu kommen. Doch er ist ihnen immer einen Schritt voraus.
Bergkrimi oder Politsatire? Andi Dicks spielt in einer fiktiven Bergwelt. Und kommt der Realität dabei manchmal näher, als angenehm ist.
     
 
Überleben beim Wandern, Peter Butschkow, Lappan 2017
 
Wer es gerne etwas humoristisch hat, ob beim Lesen oder Wandern, der ist beim Lappan Verlag richtig: In diesem schmalen Bändchen strapaziert Peter Butschkow die Lachmuskeln seiner Leser mit treffenden Karikaturen, lustigen Test und kurzen amüsanten Texten über den Wanderalltag.
 
Viel Spaß beim Schmökern!
     
 
Istrien, Marcus Stöckl u. Rosemarie Stöckl-Pexa, Bergverlag Rother 2015.
50 Touren, GPS-Tracks, mit Kvarner bucht, Krk, Cres und Losinj.
 
Auf zur Urlaubsplanung. Einer der kleinen praktischen Wanderführer für Kroatien ziert seit dem Sommer unsere Bibliothek und wurde bereits erprobt und für gut befunden! Darin 9 leichte, 33 mittelschwere und 6 schwere Touren; in gewohnt guter Art und Weise beschrieben.
 
Auf geht`s!
     
   
 
 
Das handliche Rucksack-Format des MM-Verlags kennt Ihr ja nun schon. Alle drei Wanderführer für Gegenden in Italien verfügen über GPS kartierte Routen, Weg-Zeit-Höhen-Diagramme und eine Übersichtskarte zum ausklappen. Für die Touren, die nach Gebieten sortiert sind, selbst gibt es neben einer ausführlichen Wegbeschreibung, die ebenso wie das Höhenprofil mit Wegpunkten versehene ist, eine extra für diesen Führer erstellten Kartenausschnitt in verschiedenen Maßstäben.
     
 
Toscana, Britta Ullrich, Michael Müller Verlag 2017.
 
Britta Ullrich beschreibt darin 35 Touren von leicht* (9), über machbar aber anstrengend** (11) und sportlich ambitioniert*** (12) bis zu schwer****(3) ist für jeden etwas dabei. Die Autorin hat zudem noch 13 Touren, die speziell für Kinder attraktiv sind neben der Überschrift gekennzeichnet. Übersichtskarte zum Ausklappen hinten im Führer ist im Maßstab 1:850 000.
     
 
Piemont, Sabine Bade und Wolfram Mikuteit, Michael Müller Verlag 2017.
 
Die Autoren beschreiben darin 38 Touren von leicht* (11), über machbar aber anstrengend** (10) und sportlich ambitioniert*** (13) bis zu schwer****(4) ist für jeden etwas dabei. Die Autorin hat zudem noch 15 Touren, die speziell für Kinder attraktiv sind neben der Überschrift gekennzeichnet. Übersichtskarte zum Ausklappen hinten im Führer ist im Maßstab 1:500 000.
     
 
Lago Maggiore, Silke Hertel, Michael Müller Verlag 2017.
 
Silke Hertel beschreibt darin 35 Touren von leicht* (7), über machbar aber anstrengend** (16) und sportlich ambitioniert*** (8) bis zu schwer****(3) ist für jeden etwas dabei. Die Autorin hat zudem noch 17 Touren, die speziell für Kinder attraktiv sind neben der Überschrift gekennzeichnet. Übersichtskarte zum Ausklappen hinten im Führer ist im Maßstab 1:300 000.

 

 

 

Und was wir bisher schon hatten...

 
  ÜberLeben Reinhold Messner, Malik National Geographic, München/Berlin 2016.
 
Über den Autor braucht es nicht viele Worte. Der Extrembergsteiger Reinhold Messner ist nicht nur Alpinisten ein Begriff, sondern auch in der restlichen Welt bekannt. In seinem Buch “ÜberLeben” schaut er – durchaus auch selbstkritisch – auf die letzten 70 Jahre seines Lebens zurück. Dabei “ringt er um Begriffe wie Mut, Leidenschaft und verantwortung, Ehrgeiz und Scham. Er schildert die Gefahren der Selbstüberschätzung, Kameradschaft und die grenzenlose Einsamkeit am Berg.” Der Leser bekommt einen Einblick in das Leben von Volksgruppen in entlegenen Regionen in Nepal und Neuguinea, die Messner selbst zutiefst beeindrucken. Aber er beschäftigt sich auch mit dem Altern, mit Neuanfängen und erzählt von seinen Albträumen und der Fähigkeit, am Ende loszulassen.
     
 

Drei Zinnen. Klettern in den Dolomiten, Alexander Huber und Willi Schwenkmeier, Malik National Geographic, München/Berlin 2014.

Kein Bergmassiv in den Dolomiten wird so oft besucht und bestaunt wie die Drei Zinnen. Legendäre Kletterer von Sepp Innerkofler, Paul Preuß bis Kurt Albert haben hier Maßstäbe gesetzt, und Athleten aus der ganzen Welt folgen diesem Ruf. In packenden Berichten und über 150 Bildern würdigt der Band ihre Leistung, die mit Alexander Hubers spektakulärer Free-Solo_Durchsteigung an der Großen Zinne und der frei gekletterten PanAroma im oberen elften Schwierigkeitsgrad neue Dimensionen erreichten. Das wohl umfassenste Buch zum Mythos aus Stein”, so der Klappentext des Verlags. Dem ist fast nichts hinzuzufügen, außer: Packende Bilder eingebettet in einen gut lesbaren und auch für den Nicht-Kletterer verständlichen erzählenden Bericht. Einfach gelungen!

     
        „Wandern am Wasser“ Allgäu  mit Kleinwalsertal und Tannheimer Tal zwischen Oberstaufen und Füssen, Franziska Baumann, Bergverlag Rother München 2016.

Die Serie Wandern am Wasser des Bergverlags ist schon lange kein Geheimtipp mehr. Nein, vielmehr sind sie inzwischen sehr beliebt und zwar bei jung und alt! Auch in diesem Band finden sich wieder jede Menge Touren (42 an der Zahl) rund ums und am Wasser entlang mit Hinweisen, was es in der näheren Umgebung sonst noch zu sehen und zu tun gibt und das nicht nur für Familien. Lust auf das Abenteuer draußen machen die vielen ansprechenden Fotos, die auch Kinder motivieren und bei einer Entscheidung im Familienrat auch helfen können. Neben der obligatorischen Tourenübersicht (mit Einkehrhinweisen, Gehzeit, Höhenmeter etc.), Übersichtskarte, genaue Wegbeschreibung legt die Autorin insbesondere Wert darauf die Touren für Kinder richtig einzuschätzen und für sie interessante Strecken, Pausenpunkte und Highlights zu beschreiben. Das gelingt ihr ausgesprochen gut! Auf ihr Angaben kann man sich verlassen! Nicht nur für Familien toll!

     
 
"KARWENDEL", Edwin Schmitt, Bergverlag Rother, 2017.
 
"Das Karwendel! Allein der Name weckt Sehnsüchte – bei Bergsteigern, Wanderern und Erholungssuchenden gleichermaßen. Von schroffen Felsenwinkeln bis zum lieblichen Ahornboden, von der beliebten Falkenhütte bis zu einsamen Winkeln, wo man auch an schönen Tagen kaum einem Menschen begegnet – die Alpenwelt des Karwendel zieht jeden in ihren Bann.
In Momentaufnahmen voll schnörkelloser Schönheit zeigt der Autor und Fotograf Edwin Schmitt diesen in weiten Teilen unberührten Naturraum. Die wilde Natur des Karwendel ist dabei nicht die Kulisse, sondern das Objekt: Impressionen aus dem Blickwinkel eines Insekts, gigantische Felswände, bizarre Landschaftsstrukturen, umfassende Panoramabilder (viele mit Gipfelbeschriftung) – die enorme Vielfalt ist festgehalten, in oft ungewöhnlichen Perspektiven und stets subtil ins rechte Licht gesetzt. Obwohl der Fotograf den Menschen und sein Wirken nicht ausklammert, so hat er sich doch ganz wesentlich auf die Darstellung des Gebirges selbst und seiner ursprünglichen Schönheit konzentriert.Kurze Essays charakterisieren zudem nicht nur die verschiedenen Teilgebiete und ihre Besonderheiten, sondern hinterfragen auch die allgemeine Vorstellung vom Begriff »Natur«." Soweit die Verlagsbeschreibung.
Dem ist nichts hinzuzufügen: Die Bilder sind fantastisch!

 

 

 

Die beiden folgenden Wanderführer des MM Verlags haben neben den Wegbeschreibungen folgenden Inhalt: ca. 30 Seiten zur Region und Touren-Planung, Übersichtskarte (1:250 000), Tourenkarte (1:25 000) und Höhenprofil mit Zeitangabe und GPS Wegpunkten, Schwierigkeit von * (einfach), bis **** ( für sehr geübte), Touren: „besonders attraktiv für Kinder“, Einkehrmöglichkeiten etc.

 

            
"Berchtesgadener Land", Bettina Forst, Michael Müller Verlag, 2016.
 
36 Wander-Touren mit GPS Track und Waypoints rund um Berchtesgaden beschreibt Bettina Forst in diesem schlanken hochformatigen und handlichen Wanderführer: Von Leicht* (6), über machbar aber anstrengend** (14) und sportlich ambitioniert*** (7) bis zu schwer****(9) ist für jeden etwas dabei. Die Autorin hat zudem noch 20 Touren, die speziell für Kinder attraktiv sind neben der Überschrift gekennzeichnet.
Alles über die Organisation des Führers findet sich gleich auf dem Vorsatzblatt und hilft bei der Orientierung im Buch. Der nach Gebieten sortierten Tourenübersicht mit Länge, Gehzeit und Schwierigkeitsgrad folgt ein allgemeiner Teil mit Informationen zum Gebiet zu Wetter, Stein- und Felskunde, Fauna und Flora, sowie Ausrüstung und Tourenplanung.
Für die Touren selbst gibt es neben einer ausführlichen Wegbeschreibung, die ebenso wie das Höhenprofil mit Wegpunkten versehene ist, eine extra für diesen Führer erstellten Kartenausschnitt im Maßstab 1:25 000, 1:35 000, 1:40 000 bzw. 1:50 000. In einer farblich abgesetzten Spalte findet man alle Daten zu Gehzeit, Markierung, Ausrüstung, Verpfegung und Anreise. Auch Abkürzungen und Verlängerungen werden so beschrieben. Infos zu Gesteins- und Ortsgeschichte, sowie zu Highlights auf und am Weg sind in extra Kästen nachzulesen. Die schöne Landschaftsaufnahmen machen Lust aufs Wandern.
Praktisch ist die ausklappbare Übersichtskarte im Maßstab 1:150 000.
     
 
"Sächsische Schweiz", Dietrich Höllhuber, Michael Müller Verlag, 2016.
 
35 Wander-Touren mit GPS Track und Waypoints zwischen Pirna, Neustadt in Sachsen und der tschechische Grenze finden sich in diesem schlanken hochformatigen und handlichen Wanderführer. Wobei drei der Touren in der Böhmischen Schweiz zu finden sind. Von Leicht* (8), über machbar aber anstrengend** (17) und sportlich ambitioniert*** (8) bis zu schwer****(2) ist für jeden etwas dabei.
Alles über die Organisation des Führers findet sich gleich auf dem Vorsatzblatt und hilft bei der Orientierung im Buch. Nach der Tourenübersicht, die nach Gebieten sortiert ist, folgt eine Einweisung ins Wandern in der Sächsischen Schweiz. Dort finden sich ausführliche Informationen (auch mit Diagrammen) zu Wetter, Stein- und Felskunde, Fauna und Flora, sowie Ausrüstung und Tourenplanung.
Für die Touren selbst gibt es neben einer ausführlichen Wegbeschreibung, die ebenso wie das Höhenprofil mit Wegpunkten versehene ist und eine extra für diesen Führer erstellten Kartenausschnitt im Maßstab 1:25 000 bzw. 1:50 000. Der Autor hat 15 Touren, die speziell für Kinder attraktiv sind neben der Überschrift gekennzeichnet, dort ist auch der Schwierigkeitsgrad angegeben. In einer farblich abgesetzten Spalte findet man alle Daten zu Gehzeit, Markierung, Ausrüstung, Verpfegung und Anreise. Auch Abkürzungen und Verlängerungen werden so beschrieben. Infos zu Gesteins- und Ortsgeschichte, sowie zu Highlights auf und am Weg sind in extra Kästen nachzulesen. Praktisch ist die ausklappbare Übersichtskarte im Maßstab 1:140 000. Die schöne Landschaftsaufnahmen machen Lust aufs Wandern.
 
  
 
 
Hier ein paar Schmakerl, Krimis für Bergfexe:
 
 
    

Mutig aber tot. Mord am Grödner Joch, Irmgard Braun, Bergverlag Rother München 2015.
Ein neuer Roman von der Kletterin irmgard Braun, die bereits mit ihrem Krimi „Nie wieder tot“ einspannendes und unterhaltsames Debüt hinlegte!
Eine Alpenvereinsgruppe fährt zum Klettern in die Dolomiten. Einer der acht Mitglieder stirbt in derWand. Clara, eine taffe Informatikerin, hält ihre Schwester für unschuldig. Bei der Suche nach dem Mörder – jeder in Gruppe könnte es gewesen sein – begibt sie sich selbst in Lebensgefahr.

 

     
      
     
    .